schlossansicht6.jpg

Aktuelles

Wir freuen uns über unsere neue Webseite, hochgeladen Ende April 2019.

Im Februar 2014 gewann das Architekturbüro Volker Staab aus Berlin den Realisierungswettbewerb für den Museumsneubau im Schloss Nymphenburg. Firsthöhe und Kubatur wurden bei der Auslobung vorgegeben.

Der Siegerentwurf zeigte eine fensterlose, zweigeschossige Fassade aus Sichtbeton mit einem Metallschindeldach. Ein überdimensionaler, breitgezogener Bogen bildet den Eingang zum Museumshof und schließt direkt an den historischen Schlosstrakt an. Diese Gestaltung wiederholt sich auf der Parkseite. Entgegen der Wettbewerbsvorgabe hält man sich nicht an die ursprüngliche Kubatur. Der Innenhof wird nach Staabs Plänen um ein Drittel schmaler. Insofern wird die Kubatur des Bestandsbaus nicht eingehalten.

Historischer Schlosstrakt mit Ostfassade des Siegerentwurfs, Staab Architekten Berlin 2014

 

Hofeingangssituation des Siegerentwurfs, Staab Architekten Berlin 2014

 

Wettbewerbsmodell des Siegerentwurfs, Staab Architekten Berlin 2014