schlossansicht5.jpg

Aktuelles

Wir freuen uns über unsere neue Webseite, hochgeladen Ende April 2019.

Nach Kritik aus der Bevölkerung und des Bezirksausschusses wurde der Siegerentwurf überarbeitet. Im September 2017 präsentierte das Büro Staab die geänderten Fassaden und neue Grundrisse. Nun sieht der Entwurf raumhohe Fensteröffnungen im Erdgeschoss vor sowie eine keramische Dachdeckung. Die überdimensionierte Hofeingangsöffnung bleibt nahezu unverändert: der flache Bogen erhält lediglich ein Auflager. Die Materialität der Schlossanlage wird nicht übernommen: Statt ockerfarbiger Faschen plant man golden eloxierte Aluminiumrahmen in den Fensterlaibungen. Statt weißgekalkter Wände soll es warmtonigen Sichtbeton geben.

Im Foyer erwarten vier Treppenskulpturen den Besucher. Die alten, hohen Museumsräume von Mensch und Natur werden in kleinteilige Büroräume und Werkstätten umfunktioniert.

Aktuell wird 2020 als Baubeginn angestrebt. 2024 soll BIOTOPIA eröffnen. Die ursprünglich angegebene Bausumme von 84 Millionen Euro wurde inzwischen auf 95 Millionen Euro korrigiert. Die Erhöhung der Baukosten führte 2018 monatelang zu einem Planungsstopp.

 

Historischer Schlosstrakt mit Ostfassade des überarbeiteten Entwurfes, Staab Architekten Berlin 2017

 

Nord-/Ostfassade des überarbeiteten Entwurfes, Staab Architekten Berlin 2017

 

Innenhof des überarbeiteten Entwurfes, Staab Architekten Berlin 2017

 

Innenraum im Obergeschoss des überarbeiteten Entwurfes, Staab Architekten Berlin 2017